Auch das Abbiegen wird geübt 29. August 2016

Abrupt bremsen und anhalten, auch langsam fahren können oder das Zweirad sicher durch die Straßen steuern: Viele der Rudersberger Flüchtlinge tun sich damit nun leichter. Sie haben sich mit den Verkehrsregeln beschäfftigt und nützliche Fertigkeiten beim Radfahren auch ganz praktisch geübt. Ein entsprechendes Training, das der Arbeitskreis Flüchtlinge organisiert hat, machte es möglich.

„Fahren, fahren, fahren“, ruft Hans-Peter Kaiser. Das Mädchen auf dem Rad vor ihm tritt verhalten in die Pedale, bremst schon sachte ab, bevor der Mann in der orangefarbenen Warnweste das Kommando dafür gibt. Macht nichts, es wird mehrfach geübt, sein Zweirad unvermutet zu stoppen. Männer, Frauen und Kinder, jeder der Wartenden mit seinem Drahtesel kommt dran, kann seine Sicherheit verbessern. Schwieriger scheint das Slalomfahren um Verkehrshütchen, die in einer Reihe aufgestellt sind. Die steilen Kurven mindern das Tempo, gut, wer sein Stahlross sicher steuern kann. Und seinen Helm trägt, denn auch darauf hat Hans-Peter Kaiser ein Auge.

… kompletten Beitrag lesen.

Quelle: Schorndorfer Nachrichten, 27.09.2016

Alle Beiträge

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008